Google+ Badge

Montag, 24. August 2015

Benzinpumpe reparieren!

Die DR BIG hat und braucht eine Benzinpumpe - anders würde sich das dicke "Faß" mit 29 Liter (oder SR43 24 Liter) nicht vollständig entleeren lassen.

Die Benzinpumpe der BIG ist so wie das ganze Motorrad - einfach, aber effektiv. :-) Im Gegensatz zur z.B. Africa Twin brauchen sie weder Strom noch Ansteuerung.

Die DR BIG Pumpe arbeitet mit Unterdruck, welcher am Vergaser "abgezapft" wird. Membranen im Inneren der Pumpe bewegen durch die wechselnden Druckverhältnisse den Kraftstoff zum Vergaser.

Für den Fall, dass eine Membran defekt ist oder kein Unterdruck anliegt, fließt Kraftstoff duch die Pumpe ungehindert zum Vergaser so lange, wie der Benzinstand im Tank höher ist als der in der Schwimmerkammer!

SUZUKI bietet für die Benzinpumpe keinen Reperatursatz oder Ersatzteile an - aber HESSLER schon! :-)

Ein paar Tipps, die man bei der Reparatur der Pumpe beachten sollte!

1. Dichtflächen gründlich reinigen.
2. Alte Membran und Federn komplett ausbauen.
3. Neue Dichtungen und Membranen in der richtigen Position verbauen.

Dazu haben wir eine Bilderserie:


Pumpe alt (gelb) Reparatursatz (schwarz)


Federn entfernen


Die ersten  Benzinpumpen arbeiten mit Federn - Federhalter in der Mitte


Federhalter mit Seitenschneider - besser Dremel - entfernen


Federhalter entfernt
Variante ab 1991 - keine Federn eingebaut


Variante ab 1991 - keine Federn eingebaut
Ventile auswechseln - richtig herum einbauen!





Richtige Dichtung verwenden, Membran ist frei (da Federhalter entfernt)


Dichtungen und Membran auch auf der zweiten Seite richtig auflegen


Pumpe korrekt montiert. Den Halter für die Benzinkupplung gibts nur bei SR41-42 Modellen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen